So unterstützen Nahrungsergänzungsmittel den Muskelaufbau

So unterstützen Nahrungsergänzungsmittel den Muskelaufbau

Nahrungsergänzungsmittel sind für Kraft- und Fitness-Sportler ein wichtiges Thema. Sie sollen dem Namen nach die alltägliche Nahrung ergänzen und den Körper mit bestimmten Nährstoffen versorgen. Grundsätzlich ist es möglich, alle erforderlichen Nährstoffe durch eine ausgewogene Ernährung aufzunehmen. Es kann jedoch in vielen Fällen einfacher und sogar günstiger sein, auf Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass ausschließlich legale und natürliche Produkte gemeint sind, wie sie beispielsweise auf der Webseite www.muskelpower.de zu finden sind.

Proteine

Als Beispiel soll der Nährstoff Eiweiß dienen, der für gewöhnlich in einer Menge von einem Gramm pro Kilogramm Körpergewicht empfohlen wird. Nach einem Workout im Fitness-Studio wird dem Körper signalisiert, dass er Muskeln aufbauen soll. Das Muskelwachstum wiederum erfordert den Baustein Eiweiß, so dass der Körper einen vermehrten Proteinbedarf hat. Wird in der Zeit nach einem Krafttraining kein Eiweiß aufgenommen, kann auch kein Muskelaufbau stattfinden. Nun wäre es grundsätzlich möglich, den Eiweißbedarf durch Milchprodukte, Eier oder Fleisch zu decken. Wesentlich schneller und einfacher ist es allerdings, einen Protein-Shake zu trinken. Dieser kann weiterhin sehr nützlich sein, wenn unterwegs oder bei Zeitmangel eine Zwischenmalzeit eingenommen werden soll.

Weight-Gainer

Ähnlich verhält es sich auch mit den sogenannten Weight-Gainern: Viele Menschen weisen einen ektomorphen Körpertyp auf und haben dadurch das Problem, dass sie nur schwer an Muskelmasse gewinnen können. In der Regel müssen sie viele Kalorien zu sich nehmen, was auf die Dauer häufig schwer umsetzbar ist. Weight-Gainer sind Shakes mit sehr hohem Kalorien- und Kohlenhydrat-Anteil und können also ähnlich den Protein-Shakes dazu dienen, die übliche Ernährung zu unterstützen.

Es sind viele weitere Nahrungsergänzungsmittel vorhanden, wobei beispielsweise Arginin, Kreatin oder Aminosäuren erwähnt werden sollen. Jeder Sportler muss selbst entscheiden, welche Mittel für die persönlichen Ziele sinnvoll sind. Bereits die Betrachtung der Ernährungspläne bekannter Sportler macht jedoch deutlich, dass Nahrungsergänzungsmittel eine große Hilfe bei dem Ziel des optimalen Muskelaufbaus sind.

Titelbild © monticello – shutterstock.com