So beeinflusst Protein Muskelaufbau


Beim Aufbauen und Stärken von Muskulatur und der Fettverbrennung spielen verschiedene Faktoren eine große Rolle. Vor allem Ernährung und Krafttraining gehen dabei Hand in Hand und müssen auf einander abgestimmt werden. So beeinflusst zum Beispiel gerade Protein Muskelaufbau positiv. Doch wie läuft dieser Protein Muskelaufbau ab und was muss man dabei beachten?

So funktioniert der Protein Muskelaufbau

Man unterscheidet zwischen essentiellen und nicht essentielle Aminosäuren, letztgenannte können vom Körper nicht selbst produziert werden und werden über proteinhaltige Nahrung aufgenommen. Die Proteine werden während der Verdauung zersetzt und so können die nicht essentiellen Aminosäuren den Muskelaufbau unterstützen. Eine besonders eiweißhaltige Ernährung ist also für den Protein Muskelaufbau unerlässlich. Die Eiweiße und deren Aminosäuren sorgen für eine gute Versorgung des Körpers mit Energie, die er sowohl bei geistiger als auch bei körperlicher Arbeit, wie etwa dem Protein Muskelaufbau benötigt.

Das sollte man beim Protein Muskelaufbau beachten

Bei einem Protein Muskelaufbau muss die Ernährung entsprechend eingestellt werden. Zum einen wird ein Schwerpunkt der Ernährung auf fleischhaltige Nahrung und Milchprodukte gelegt. Ein Fitnesstrainer ist in der Regel dazu in der Lage, die persönlichen Gegebenheiten und Gewohnheiten zu überprüfen und eine entsprechende Ernährung zu empfehlen. Eine solche Ernährungsumstellung reicht jedoch oftmals nicht aus, um einen schnellen Protein Muskelaufbau zu gewährleisten. Im Handel sind spezielle Eiweißshakes erhältlich, die regelmäßig getrunken werden können. Die Dosierung hängt vom jeweiligen Körperbau ab, allerdings besagt eine Faustregel, dass pro Kilogramm Körpergewicht zwei bis drei Gramm Eiweiß pro Tag aufgenommen werden sollten. Mit steigender körperlicher Leistung steigt jedoch auch der Eiweißbedarf. Ein Fitnesstrainer oder Ernährungsberater kann auch hierzu eine Empfehlung aussprechen. Bei einer solchen Nahrungsergänzung sollte darauf geachtet werden, dass die Proteine gemeinsam mit Creatin eingenommen werden sollten und der Eiweißshake nach dem Training getrunken werden sollte. Zudem ist eine sehr hohe Flüssigkeitszufuhr notwendig, pro Tag sollten mindestens vier Liter Wasser getrunken werden.