Hanteltraining – nicht nur für die Arme

In früheren Zeiten arbeiteten die Menschen härter mit ihren Händen. Unter Tage oder in Fabrikhallen kämpften vor allem täglich mit schweren Gewichten, was jedoch auch dazu führte, dass Gelenke und Muskeln im Arm- und Brustbereich sehr gut ausgebildet waren. Heute ist die Gesellschaft eine Dienstleistungsgesellschaft, die vor allem leichten Tätigkeiten im Sitzen bewältigt. Das Resultat daraus sind Gelenk- und Gliederschmerzen sowie eine verkümmerte Muskulatur. Damit langfristigen Beschwerden vorgebeugt werden kann, eignet sich ein Hanteltraining besonders gut. Das Hanteltraining kann dabei sowohl den Muskelaufbau der Arme, als auch im Bereich des Rückens und der Brust fördern. Hanteltraining kann zur grundlegenden Stärkung der Muskeln ausgeübt werden oder auch aus ästhetischen Gründen, um die Muskeln möglichst groß und umfangreich werden zu lassen.

Unterschiedliche Ziele – gleiches Hanteltraining

Auch, wenn die Motivation für ein Hanteltraining bei verschiedenen Menschen unterschiedlicher Natur sein kann, so ist die Art des Trainings und vor allem die der Übungen die gleiche. So kann zum Beispiel mit Lang- oder Kurzhanteln trainiert werden. Egal, welches Ziel mit dem Hanteltraining verfolgt werden soll, so sollte man darauf achten, dass sowohl Bizeps und Trizeps als auch die Muskulatur der Unterarme und der Deltamuskel mittrainiert werden. Geht es darum, mit dem Training eine grundlegenden Muskelaufbau und eine Verbesserung der Fitness zu erzielen, so sollte während der Sätze höhere Wiederholungen mit leichteren Gewichten gestemmt, gehoben oder gedrückt werden. Sollen die Muskeln möglichst groß und kraftvoll werden, sollten die Wiederholungen niedriger, die Gewichte jedoch schwerer ausfallen.

Hanteltraining für Anfänger

Einsteiger, die mit dem Hanteltraining beginnen möchten, sollten zu Beginn viele verschiedenen Übungen für den gesamten Körper machen. So sollten Kraft- mit Ausdauersport kombiniert werden, um Kondition aufzubauen und auch den Muskelaufbau anzuregen. Sobald ein gewisses Maß an Fitness erreicht wird, kann das Krafttraining auf einen oder mehrere Körperbereiche spezialisiert werden.