Muskelaufbau – Nur unter bestimmten Voraussetzungen

Der Muskelaufbau – ein Ziel um gesünder zu leben

Viele fühlen sich schlapp und abgekämpft. Innerlich kraftlos und antriebslos und wenn sie dann noch zu hören bekommen, sie müssten einfach nur mehr Sport machen und Muskeln aufbauen, dann scheint das wie der blanke Hohn zu klingen. Und doch hat man damit einfach nur recht. Menschen, die körperlich fit sind und eine ausgewogene Ernährung betreiben, leider eher selten an solchen Ermüdungserscheinungen. Grund genug, sich selber mal einen Ruck zu geben und an ein leichtes Training zum Muskelaufbau denken.

Der Wille versetzt Berge

Selbst wenn man beim ersten Gedanken sich sagt, dass man ohnehin nie dafür ausreichend Zeit haben wird, so wird man ebenso schnell begeistert sein, dass man die notwendige Zeit dennoch finden wird. Wer will der kann und das gilt auch dann, wenn man sich dazu entschließt, seine Muskeln auf zu bauen. Der Muskelaufbau ist nicht nur für Männer ein Thema. Vor allem Frauen leiden sehr schnell daran, wenn der Körper schlaff und unansehnlich wirkt. Hier kann ein effektiver Muskelaufbau der Beginn zu einer schöneren Figur sein.

Nicht nur FDH

Wer glaubt, dass sich alle Probleme mit dem FDH Prinzip lösen lassen, also einfach nur noch die Hälfte zu essen, der irrt sich gewaltig. Wenn man an die Reserven im Körper will, dann gilt es diese durch Training abzurufen. Führt man dem Körper einfach weniger Kohlenhydrate zu, dann muss dieser bei körperlicher Anstrengung auf die eigenen Reserven zurückgreifen. Hinzu kommt, dass man ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und auch Ballaststoffe zu sich nimmt. Ausgewogen und abwechslungsreich sollte der Speiseplan aussehen. Außerdem muss man immer dafür Sorge tragen, dass man auch ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Wasser und Schorlen sollte ganz weit oben stehen!

Langsame Steigerung beim Training

Langfristig Muskeln aufzubauen heißt, dass man sich sehr intensiv mit dem Training auseinander setzen muss. Dieses sollte auf einen persönlich abgestimmt sein und der auch der persönlichen Fitness angepasst werden. Wer übertrainiert und zu viel will, erreicht gar nichts. Der Muskelaufbau erfolgt schrittweise und man darf keime Wunder erwarten. Zudem sollte man wissen, dass neben einem effektiven Training, die kommende Ruhephase entscheidend ist, denn nur durch sie kann der Muskelaufbau überhaupt erst erfolgen. Am Besten man stellt sich einen eignen Trainingsplan auf, den man die Woche über verfolgen kann. Training und Ruhe sollten sich abwechseln. Die Steigerung der Übungen darf nicht zu hoch angesetzt werden, aber sie muss erfolgen, damit auch wirklich Muskeln aufgebaut werden.