Langhantel – Muskelaufbau für die Arme

Die Langhantel – Straffen Sie Ihren Bizeps

Bei der Langhantel handelt es sich um eine Fitnessgerät, welches zum Krafttraining angewendet wird. Entgegen vieler Vorurteile, wird die Langhantel bei weitem nicht nur von starken Bodybuildern genutzt, um Muskeln aufzubauen, sondern sie wird im Rahmen eines Ganzkörpertrainings vieler Sportler angewendet. Hierbei ist es entscheidend, welche Haltung man einnimmt und auch welche einzelnen Muskeln man mit beansprucht, wenn man die Gewichte stemmt. Zudem bieten die Langhanteln ein sehr ausgewogenes Training, da man die verschiedenen Gewichte ganz individuell dem persönlichen Trainingsfortschritt anpassen kann. Der Vorteil zur Kurzhantel liegt darin, dass es zu einer gleichmäßigen Verteilung der Kraft auf die rechte als auch auf die linke Körperhälfte kommt. Mit der Kurzhantel können immer nur gezielt einzelne Muskeln angeregt werden. Bei der Langhantel hingegen wird der gesamte Körper beansprucht. Dennoch sind die Zielmuskeln ganz klar, die oberen Brustmuskeln als auch die Armmuskulatur.

Für das Training zu Hause

Die Langhanteln sind sehr beliebt, für das Training in den eigenen vier Wänden. Vor allem der Bizeps kann hier zu einer Perfektion geformt werden. Bekannt und sehr beliebt ist das Bankdrücken mit den Langhanteln. Denn hierbei wird die Brustmuskulatur sehr gestärkt. Um auch den Unterkörper zu trainieren kann man die Langhantel geschultert auf sich nehmen und Kniebeugen machen. Hier muss man allerdings gut darauf achten, dass man mit den Gewichten nicht zu hoch herangeht, weil durch das Beugen und Strecken der Knie eine sehr hohe Belastung auf die Gelenke ausgeübt wird. Nicht weit entfernt von diesen Trainingsmethoden liegt dann schon das professionelle Gewichtheben, welches schließlich auch mit Langhanteln ausgeführt wird. Allerdings sollte man das nur unter Aufsicht und nach einem bereits sehr langen und erfolgreichen Krafttraining in Angriff nehmen. Anderen Falls drohen schwere Verletzungen mit unüberschaubaren Folgeschäden. Es können Muskelfaserrisse und auch Brüche auftreten, wenn man als ungeübter zu viele Gewichte an der Langhantel angebracht hat und diese versucht zu heben. Weniger ist mehr. Ein Training mit Langhanteln lebt von der Ausdauer, Disziplin und Körperbeherrschung und nicht davon, dass man sich täglich mehr Gewichte aufpackt.

Hersteller und die Preise dazu

Langhanteln werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Zum Einen kann man sich ein komplettes Set kaufen, welches aus der Langhantel Stange und diversen Gewichten besteht und zum Anderen sind diese Teile auch einzeln zu kaufen. Man kann sich also zu den einzelnen Gewichten, so denn man will, mehrere Stangen kaufen. Die Unterschiede bei den Stangen liegt in der Griffigkeit. Einige besitzen keinen gesonderten Griffbereich und andere wiederum verfügen über einen weichen Griff. Es empfiehlt sich, zunächst ein Komplett Set zu kaufen. Hierbei muss man gut darauf achten, dass man auch genügend kleinere Gewichte dazu bekommt. Es nützt einem nichts, wenn der Sprung nach oben zu groß wäre. Anbieter für Langhanteln sind unter anderem Bodypump und Get Fit. Das Set kostet bei beiden um die 80,00€. Die Preise für weitere Langhantel Sets gehen bis zu 200,00€ hoch. Des Weiteren bieten viele auch kombinierbare Sets an, in denen neben der Langhantel auch Kurzhanteln enthalten sind. Daher auch der erhöhte Preis. Eine Beratung im Fitnessstudio ist sicher nicht fehl am Platz.