Verschiedene Übungen zum Brusttraining

Soll ein Brusttraining regelmäßig absolviert werden, um den Muskelaufbau und den allgemeinen Gesundheitszustand zu fördern, so eignen sich eine Reihe von Übungen für dieses Training. Bei diesen Übungen zum Brusttraining können Hanteln zur Hilfe genommen werden, andere können an speziellen Geräten im Fitnessstudio absolviert werden und wieder andere kommen völlig ohne Hilfsmittel aus und können auch zu Hause bequem ausgeführt werden. Hier ein paar Beispiele für effektives Brusttraining:

Brusttraining durch Bankdrücken

Das Bankdrücken kann auf einer normalen, geraden oder auch auf einer Schrägbank absolviert werden. Der Sportler liegt auf der normalen Bank flach mit dem Rücken auf, die Beine werden seitlich auf dem Boden abgestellt. Die Schultern befinden sich unter der Hantelhalterung für die Langhantel, die Hände umfassen die Hantel etwa schulterbreit. Bei diesem Brusttraining wird die Hantel durch Beugen nach oben gestemmt und wieder abgesenkt, die Anzahl der Wiederholungen und die Schwere der Gewichte hängen dabei vom individuellen Leistungsstand ab. Hat die Hantel ihren obersten Punkt erreicht, so sollten die Arme fast durchgestreckt und die Brustmuskeln stark angespannt sein. Mit einer Schrägbank verläuft die Übung ähnlich, durch den Grad der Schräge der Bank werden die Muskeln noch stärker beansprucht. Faustregel ist hierbei: Je stärker die Neigung der Bank, umso stärker der Effekt für die obere Brustmuskulatur.

Brusttraining mir Kurzhanteln und Liegestützen

Das Brusttraining kann auch mit Kurzhanteln absolviert werden. Hierzu legt der Sportler sich flach mit dem Rücken auf eine Bank, die Hanteln werden mit beiden Armen umschlossen und mit durchgestreckten Armen nach oben gestreckt und dann zur Seite abgesenkt. Die Arme sollten sich dann im abgesenkten Zustand auf Höhe der Liegefläche befinden.

Bei Liegestützen, die sowohl zum Rücken-, Arm-, Bein- und natürlich auch zum Brusttraining absolviert werden, bildet der Körper eine Linie und wird auf den Füßen und Händen abgestützt. Durch Beugen der Arme wird der Körper abgesenkt und wieder angehoben. Die Kraft kommt dabei aus den Armen und der Brust. Frauen können diese Übung auch mit den Knien auf dem Boden machen.