Ausdauertraining ist beim Sport unerlässlich

Sportler wissen ganz genau, wie wichtig ihre Kondition für das Durchhalte- und Leistungsvermögen sowohl beim Training als auch in einem Wettkampf ist. Mit dem Ausdauertraining wird die Leistungsfähigkeit Schritt für Schritt verbessert. Nicht nur für Marathonläufer oder Fußballer ist eine gute Kondition dabei sehr wichtig, sondern auch für alle anderen Sportler, egal, ob sie sich im Hobbybereich oder professionell sportlich betätigen. Ausdauertraining kann sich verschieden gestalten, dabei sollte man natürlich auch auf die persönlichen Vorlieben und die körperliche Vorbelastung Acht geben. So joggt manch einer lieber, andere bevorzugen das Schwimmen als Ausdauertraining.

Die Vorteile von Ausdauertraining

Mit der Leistungssteigerung, die der Sportler durch ein Ausdauertraining erreicht, bereitet er seinen Körper darauf vor, immer stärkere Anstrengungen meistern zu können. Wird die Ausdauer beim Training also kontinuierlich verbessert, so können auch bessere Leistungen erzielt werden. Zudem fällt es mit einer besseren Kondition leichter, sich auf die verschiedenen Techniken der jeweiligen Sportart und auf deren Ein- und Ausübung zu konzentrieren.

So sollte das Ausdauertraining angegangen werden

Die meisten Menschen bevorzugen das Joggen als Ausdauertraining, weil es sowohl Beine als auch Rücken und natürlich auch die Kondition stärkt. Doch nicht für alle Menschen eignet sich Joggen von Beginn an. Wer übergewichtig ist, sollte zuerst mit Walken oder Schwimmen die Kondition steigern, ehe er zu einem späteren Zeitpunkt zum Joggen übergeht, da Walken und Schwimmen die Gelenke weniger stark beanspruchen. Egal, für welches Ausdauertraining man sich entscheidet, sollte darauf geachtet werden, dass man langsam und mit kleinen Einheiten beginnt und diese langsam und über einen längeren Zeitraum hinweg steigert, um den Körper nicht zu überfordern. Anfänglich kann eine halbe Stunde Walken oder Joggen alle zwei bis drei Tage schon völlig ausreichend sein. Kontinuierlich können dann sowohl die Dauer als auch die Häufigkeit der Trainingseinheiten erhöht werden. Joggt man häufiger, so sollte die Dauer der Laufeinheiten anfangs jedoch nicht erhöht werden, sondern erst nach einigen Wochen. Auch beim Training der Ausdauer ist es wichtig, dem Körper regelmäßige Ruhepausen zu gönnen.