Fitness-Boxen: Was steckt dahinter?

Fitness-Boxen: Was steckt dahinter?

Sie möchten sich fit halten und haben vielleicht schon einen Vertrag mit einem Fitnessstudio, aber Sie haben immer noch das Gefühl, es fehlt Ihnen etwas? Fitness-Boxen könnte da die richtige Variante sein, um sich fit zu halten. Natürlich müssen Sie nicht in die Fußstapfen von Regina Halmich, Dr. Christine Theiss oder Henry Maske treten, denn im Vordergrund steht der Fitness-Faktor. Erfahren Sie, was es mit dem Fitness-Boxen auf sich hat.

Das ist Fitness-Boxen

Fitness-Boxen ist für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet, es ist ein Power-Workout und weniger eine Kampfsportart. Das Training ist ganzheitlich ausgerichtet, viele Muskelgruppen werden damit angesprochen. Ganz klar ist das Fitness-Boxen fitness- und spielorientiert; möchten Sie wissen, wie das aussieht, sollten Sie hier klicken. Beim Fitness-Boxen riskieren Sie keine Verletzungen wie ausgeschlagene Zähne oder blaue Augen, Sie werden mit einem verbesserten Wohlbefinden und mit einem durchtrainierten Körper belohnt. Beim Training werden Elemente aus dem Boxtraining, beispielsweise Seilspringen, Schlagtraining, Partnertraining und Krafttraining, sowie Aerobic und Stretching angewendet, Sie verbessern Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit. Das Training ist sehr effektiv, da Sie sich das Trainieren an verschiedenen Fitnessgeräten sparen und den gesamten Körper dabei ansprechen. In das Training werden verschiedene gymnastische Übungen mit und ohne Geräte integriert, ebenso kommen Sandsack, Handpolster und Pratzen zum Einsatz. Mit dem Training am Sandsack können Sie noch dazu Stress und Aggressionen abbauen, das Fitness-Boxen ist also Training für Körper und Geist.

Ganzkörper-Workout beim Fitness-Boxen

Was Sie für das Training brauchen, sind Kraft und Ausdauer, doch müssen Sie nicht verzweifeln, wenn zu Beginn nicht gleich alles klappt. Beim Fitness-Boxen ist es wie bei jedem anderen Training, denn jeder muss erst einmal anfangen, um Erfahrungen zu sammeln und die Konditionen zu verbessern. In verschiedenen Fitnessstudios wird das Fitness-Boxen angeboten, Sie sollten sich beraten lassen. Gerade zu Anfang wird Ihr Trainer gerne auf Ihre Wünsche eingehen, er wird Ihre Konditionen dabei berücksichtigen. Je öfter und länger Sie trainieren, desto besser werden Kraft und Ausdauer, Ihr Körper wird zunehmend belastbarer. Beim Profikampf im Fitness-Boxen werden 12 Runden zu je drei Minuten ausgetragen.  Der Körper ist beim Fitness-Boxen dauerhaft in Bewegung, es geht darum, den Attacken des Gegners auszuweichen. Um erfolgreich zu boxen, kommt es auf ein gutes Reaktionsvermögen und Konzentration an. Alles das schulen Sie beim Fitness-Boxen.

Titelbild © Andresr – Shutterstock.com