Erfolgreicher Muskelaufbau innerhalb eines Jahres

Wichtige Trainingsfaktoren

Mit einer Aufwärmphase startet das Training. Die Muskelgruppen müssen nach einer bestimmten Frequenz, pro Muskelgruppe trainiert werden. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die vorhergesehene Trainingslänge. Diese sollte immer wieder gesteigert werden. Wiederholungen und Sätze bestimmen den Ablauf der ausgewählten Übungen. Nicht zu vergessen ist auch die Geschwindigkeit des Trainings. Im Trainingslogbuch sollte man alle 9 Wochen, eine Trainingspause von 1 Woche einplanen. Die Frequenz, die Trainingslänge, die Geschwindigkeit und die Sätze sollten gesteigert werden.

Muskelaufbautraining


Das Muskelaufbautraining wird in Winter, Frühling und Sommer aufgeteilt. Für den Beginn des Trainings eignet sich am besten der Winter. Der Grund dafür ist die erhöhte Nahrungszufuhr und der erhöhte Fettaufbau. Im Frühling wird das Körperfett wieder abgebaut. Dies geschieht durch Energiereduzierung, die Energiezufuhr ist niedriger als der Verbrauch. Folglicherweise holt sich der Körper neue Energie aus dem Körperfett, das teilweise verbrannt wird.

Nahrungsmittelergänzungen durch BCAA Aminosäuren


Unter BCAA Aminosäuren versteht man Branched-Chain-Amino Acids. Sie sind aufgeteilt bin die Aminosäuren Valin, Lenein und Isoleucin und werden mit der Nahrung zugeführt. In proteinhaltigen Nahrungsmittelergänzungen kommen diese Säuren vor. Dadurch wird der Muskelaufbau verbessert und der Muskelabbau fällt geringer aus. Zusätzlich steigert sich die Ausdauer bei Übungen.

Nahrungsergänzungsmittel
Definition.: Produkte zur erhöhten Versorgung des Stoffwechsels mit bestimmten Nährstoffen oder Wirkstoffen. Sie werden in dosierter Form als Kapseln, Pastillen, Tabletten und Brausetabletten angeboten. Sie sollten auf keinen Fall überdosiert werden.

Vitalanalyse
Zustzlich sollte eine Vitalanalyse durchgeführt werden. Die Faktoren der Analyse sind der Proteinfaktor, BMI ( Bodymassindex) , kcal Grundumsatz, ph-Wert, Körperfettanteil, Muskelanteil, Wasseranteil, Organfett (Viseralfett), Knochenmasse, Stoffwechselalter, Körperbauwert. Besonders wichtig für den Muskelaufbau sind der Körperfettanteil, der Muskelanteil und der Wasseranteil. Vitalanalysen werden in Fitnesscentern und bei Ärzten angeboten. Mit Hilfe dieser Daten kann der Ernährungsplan und der Trainingsplan erstellt werden. Die Analyse sollte in regelmäßigen Abständen wiederholt werden Folglicherweise muss man den Trainingsplan auch abändern.
Mit Hilfe dieser Faktoren steht einem erfolgreichen Muskelaufbau nichts im Wege.