Die effektivsten Fitnessübungen gegen breite Hüften

Die effektivsten Fitnessübungen gegen breite HüftenSport ist für viele Menschen eine wichtige Nebenbeschäftigung, mit der sie den Ausgleich zum Alltag finden. Es ist dabei zunächst egal, welchen Sport Sie ausüben, solange Sie zufrieden damit sind. Jegliche Art von körperlicher Betätigung dient auf lange Sicht der Gesundheit. Doch es gibt auch viele Menschen, die durch Sport nicht nur Gesundheit, sondern auch gutes Aussehen erreichen wollen. Das ist wiederum kann nicht durch beliebige Sportarten bewerkstelligt werden. Dabei kommt es darauf an, dass Sie Ihre Ziele klar formulieren.

Abnehmen als beliebtestes Ziel

Zu breite Hüften und der zu dicke Bauch sind sehr beliebte Anlässe, um mit der sportlichen Tätigkeit zu beginnen. Dabei können Sie vorgehen, wie Sie möchten. Mit Eigeninitiative ist alles möglich, dafür brauchen Sie jedoch eine Menge Ehrgeiz und Disziplin. Nur wenn Sie regelmäßig Sport treiben, zeigen sich auch die entsprechenden Ergebnisse. Gegen breite Hüften helfen alle Aktivitäten, die in die Richtung Ausdauer oder Kraft-Ausdauer zielen, wie zum Beispiel auf boxclan-personal-training.de. Boxen ist eine solche Aktivität. Dabei kommt nämlich der gesamte Körper zum Einsatz, viele Muskeln sind aktiv, wodurch es zu einer hohen Kalorienverbrennung kommt. Bei einer regelmäßigen Ausübung dieser Tätigkeit schaffen Sie es, Fett auch an den hartnäckigsten Stellen zu verbrennen.

Andere sportliche Aktivitäten

Es gibt keine bestimmten Übungen, die gegen zu breite Hüften helfen. Um Fett an solchen Stellen abzubauen, müssen Sie stets den gesamten Körper bemühen. Es kommt nämlich vorrangig darauf an, so viele Kalorien wie nur möglich zu verbrennen. Weiterhin müssen Sie auf Ihre Kalorienbilanz achten. Dazu sollten Sie erst einmal Ihren Gesamtverbrauch errechnen und im Folgenden stets bemühen, darunter zu bleiben.

Wenn Sie den Pfunden endlich den Kampf angesagt haben, kann es endlich beginnen. Jegliche Tätigkeiten, die im Bereich Ausdauertraining anzusiedeln sind, eignen sich gegen Hüftspeck. Demnach können Sie schwimmen gehen, joggen oder Rad fahren. Wichtig ist nur, dass Sie dieses mindestens 20 Minuten lang ausüben, da der Körper ansonsten nicht die Fettreserven als Energiequelle verwendet, stattessen aber die Kohlenhydratspeicher. Dadurch verbrauchen Sie nur, was Sie an Energie über den Tag zu sich genommen haben und nicht, was sich an den Hüften anlagert. Sie sollten einer solchen Tätigkeit mindestens 2 Mal in der Woche nachgehen.

Titelbild © Denis Vrublevski – shutterstock.com